Über uns

Die letzten Monate haben gezeigt, dass antifaschistische Praxis auch im vermeintlich nazifreien Hamburg unverzichtbar bleibt. Ob „Querdenken“-Aufmärsche in der Innenstadt, antisemitische und rassistische Übergriffe durch Rechte und Polizei oder die Aktivitäten der AfD: Es gibt genug Gründe, um aktiv zu werden.

Verschiedene Gruppen haben sich deshalb jetzt zur Kampagne „Antifa United“ zusammengeschlossen. Los geht es ab Anfang Juni mit monatlichen Themen-Rundgängen in verschiedenen Stadtteilen: Gemeinsam mit euch wollen wir antifaschistische Geschichte sichtbar machen, den Betroffenen von faschistischer Gewalt gedenken und rechte Strukturen aus der Deckung holen.

Im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl wird sich auch die Hamburger AfD mit Infoständen, Plakatkampagnen und Kundgebungen wieder öfter vor die Tür wagen. Eins ist sicher: Sie wird mit Gegenwehr rechnen müssen! In der Woche vor der Bundestagswahl organisieren wir daher eine Antifa-Woche. Eine Woche lang jeden Tag antifaschistische Politik mit Vorträgen, Gesprächen und Aktionen, zum informieren, diskutieren, vernetzen und aktiv werden.

Antifa United – Alle zusammen gegen den Faschismus!